RF1 Balkontür mit flacher Schwelle
Generationenwechsel

Einfamilienhaus, Etziken

Das Haus vom Pionier des Rennrollstuhlsports Heinz Frei, der drei Weltrekorde, 14 WM-Titel, 15 paralympische Goldmedaillen und über 100 Marathonsiegen gewann, wurde an seinen Sohn Jan Frei übergeben. Dies bedeutete auch für die Fenster einen Generationenwechsel.

Mehr Licht, Komfort und Sicherheit

Die 27 Jahre alten Fenster waren nicht mehr ganz dicht und genügten den Sicherheitsansprüchen nicht mehr. Für die Renovation war entscheidend, dass die Familie nur eine einzige Ansprechperson hatte, die auf ihre Wünsche eingehen konnte. Die Renovation gestaltete sich schnell und schonend. Jan Frei: «Ich bin mit 4B Fenster für Fenster durchgegangen. Um Licht zu gewinnen, wollten wir keine Sprossenfenster mehr. Es war eine riesige Freude, als ich nach Hause kam und die Fenster schon drin waren.»

Die Freis zählen zu den ersten Kunden von 4B, die sich für die Balkontüre RF1 mit flacher Schwelle entschieden haben – auch hier schlägt ihr Pioniergeist durch.

Heinz Frei: Vor 27 Jahren, als wir die Fenster und Schwellen hier im Haus gemacht haben, war es eine richtige Challenge; wir haben uns mit dem Architekten den Kopf zerbrochen. Die Lösung war dann etwas gebastelt, da es solche Produkte noch nicht gab. Heute bin ich froh, dass es innovative Lösungen wie die RF1 von 4B gibt, die hindernisfreies Bauen vereinfachen.

Jan Frei: Für mich war bei der Renovation wichtig, dass sowohl mein Vater als auch meine Tochter die Schwellen mühelos überwinden können. Sogar der Kinderwagen lässt sich übrigens bequem über die Schwelle manövrieren.

RF1 Balkontür mit flacher Schwelle

«Heute bin ich froh, dass es innovative Lösungen wie die RF1 Balkontür von 4B gibt, die hindernisfreies Bauen vereinfachen.»

Heinz Frei, Pionier des Rollstuhlsportes