• 31.10.2017

    Branchen-Talk von 4B im Zeichen der Veränderung

    „Schweiz oder Ausland – Kosten oder Qualität?“ Unter diesem Titel diskutierte eine illustre Runde aus Exponenten der Bau- und Immobilienbranche am 4B Kundenanlass in Hochdorf über die kommenden Veränderungen und die Chancen des Werkplatzes Schweiz.

    Podiumsdiskussion mit Josef Zünd, Fredy Hasenmaile, Brigitte Breisacher, Daniela Lager, Xaver Sigrist und Bernhard Merki

    Die Teilnehmer waren sich einig, dass der aktuelle Bauboom seinen Zenit überschritten hat und sich alle Akteure mit grösseren Herausforderungen konfrontiert sehen. Dazu gehört auch die Digitalisierung, die nicht nur die Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern verändern, sondern auch die Art und Weise, wie Unternehmen in Zukunft geführt werden. Bei aller Verunsicherung, die jeden Wandel begleitet, betonten die Podiumsteilnehmer aber, dass die Digitalisierung auch sehr grosse Chancen bringe. „Statt ängstlich sollten wir mit Zuversicht in die Zukunft gehen und auf den Stärken aufbauen, welche die Schweiz besonders auszeichnen – Innovation und Qualität“, fasste Bernhard Merki, CEO von 4B, die von SRF-Journalistin Daniela Lager moderierte Diskussion zusammen. Auch darin waren sich die Diskussionsteilnehmer einig und appellierten an die Politik, Rahmenbedingungen mit Augenmass zu setzen und Unternehmertum nicht durch unnötige Gesetze zu behindern.

    Die Podiumsteilnehmer waren:
    Daniela Lager, Moderation 
    Xaver Sigrist, CEO/VR-Präsident Anliker Unternehmen, Emmenbrücke, Luzern 
    Josef Zünd, Head of Segment Distribution & Logistics and Member of the Group executive Board SFS unimarket, Heerbrugg, St. Gallen 
    Brigitte Breisacher, Unternehmensleiterin und Eignerin Alpnach Norm-Schrankelemente AG, Alpnach Dorf, Obwalden 
    Fredy Hasenmaile, IS&P Head Real Estate Economics, CREDIT SUISSE AG, Zürich 
    Bernhard Merki, CEO 4B AG, Hochdorf

  • 24.07.2017

    4B lanciert Haustür HT1: die Haustür mit persönlichem Format

    Der eigene Lebensstil- die eigene Haustür! Mit dieser Formel begeistert die HT1 von 4B alle, die von ihrer Haustür mehr erwarten, sei es für Neubau oder Renovation. Als unverwechselbare Botschafterin des Zuhauses widerspiegelt sie die hohen Ansprüche an modernes, geradliniges Design und Qualität. Sie passt sich nicht nur aussergewöhnlich flexibel den Designwünschen an, sondern bietet darüber hinaus auch ausgezeichneten Einbruchschutz, beste Wärmedämmung und Schallschutz.

    Haustür HT1 in Anthrazitgrau, Stossgriff und Seitenteil mit grossem Glas

    Konfigurieren Sie Ihre neue Haustür nach Ihrem Geschmack. Ob Türblatt, Seitenteile, Gläser, Farben, Griffe - nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Gestaltung. Wählen Sie aus zahlreichen Einzelkomponenten und stellen Sie sich Ihre ganz persönliche Haustür zusammen.

    Hier geht's zur Haustür HT1

  • 12.07.2017

    Strategie von 4B und Bekenntnis zur Schweiz

    Die Neue Zürcher Zeitung berichtet, wie der starke Franken die Schweizer Fensterbranche beeinflusst. Mit welcher Strategie 4B dieser Herausforderung entgegen tritt und welche Rolle dabei der Produktionsstandort Schweiz spielt, erfahren Sie im Beitrag der Neuen Züricher Zeitung vom 12. Juli 2017.

  • 27.06.2017

    Fensterbauer streben an die Spitze

    Die Luzerner Zeitung berichtet über die Millionen-Investition in die Produktionsanlage der 4B in Hochdorf. Welches Ziel die 4B damit verfolgt und was die Markthintergründe sind, erfahren Sie im 
    Beitrag der Luzerner Zeitung vom 27. Juni 2017.

  • 26.06.2017

    4B legt mit Millionen-Investition den Grundstein für Marktführerschaft im Bereich Fenster und Fassaden

    Bernhard Merki, CEO der 4B AG

    13 Millionen Franken hat 4B in den vergangenen 12 Monaten in den Ausbau und die Modernisierung ihrer Fabrikation für Fenster und Fassaden investiert. Die Investition ist Teil der auf Wachstum und Marktführerschaft ausgerichteten Strategie. Darin bekennt sich das Traditionsunternehmen zum Produktionsstandort Zentralschweiz und zum Markt Schweiz.

    Erfahren Sie mehr darüber in der Medienmitteilung vom
    26. Juni 2017.

    Der Entstehungsprozess der neuen Produktionshalle
    im Zeitraffer-Film.

  • 17.05.2017

    Das Fenster der Zukunft ist intelligent

    Bodo Gräbner, unser Leiter Innovation, hat mit dem Haus Magazin über das Fenster der Zukunft gesprochen. Wie dieses aussehen könnte, lesen Sie im Beitrag vom Haus Magazin, Ausgabe März 2017.

  • 12.05.2017

    Messe architect@work 2017 in Zürich: 160 Innovationen aufs Wesentliche reduziert

    Am 10. und 11. Mai 2017 präsentierten 160 Aussteller ihre Produktinnovationen auf jeweils nur 3 Quadratmetern. Dieses Jahr war auch 4B dabei, als sich die Architekten haben inspirieren lassen.

    4B präsentierte zwei Innovationen, entwickelt für höchste Designansprüche: das neue Verglasungssystem ST1 und die Schiebetür ST1 auto move. Wie grosszügig Fensterlösungen und automatisierte Schiebetüren auf kleinstem Raum Emotionen wecken können, haben wir in einem virtuellen Raum gezeigt.


    Mehr Infos über architekt@work: www.architectatwork.ch

    Die Messe ist ein Totalevent für Architekten, Ingenieurbüros, Innenarchitekten, Einrichter und andere Auftraggeber mit Schwerpunkt Produktinnovationen. Es werden die neusten Produkte, Materialien und Anwenungen vorgestellt, die im Vorhinein von einem hochkarätigen Fachgremium ausgewählt wurden.

  • 03.01.2017

    4B vereinfacht ihre juristische Struktur

    4B steht vor einem weiteren wichtigen Schritt ihrer erfolgreichen Firmengeschichte. Per Anfang 2017 werden die bisher eigenständig geführten Unternehmen 4B Fenster AG, 4B Fassaden AG und KRONENBERGER AG zu einer Aktiengesellschaft zusammengeschlossen. Der Zusammenschluss zur 4B AG vereinfacht die Führung des Unternehmens und legt damit die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unter der gemeinsamen Dachmarke 4B.

    Das Familienunternehmen aus Hochdorf will weiter wachsen und seine Position im Markt für Fenster und Fassaden ausbauen. Für Kunden und Mitarbeitende haben die Vereinfachung der Firmenstruktur und die Vereinheitlichung des Marktauftritts keine grundlegenden Folgen. Verwaltungsratspräsident Mark Bachmann sagt: „Mit der Vereinfachung unserer Struktur schaffen wir eine wichtige Voraussetzung zur erfolgreichen Umsetzung unserer neuen Strategie unter der Leitung unseres CEO Bernhard Merki und seines Managementteams. Unsere Kernkompetenzen sind und bleiben integrierte Lösungen für Fenster und Fassaden in den Materialien Holz-Metall und Kunststoff. Dank unserer neuen Struktur können wir dieses Angebot neu aus einer Hand anbieten und konkretisieren. Das macht das Leben für unsere Kunden einfacher und stärkt unsere Wettbewerbskraft.“


    4B ist ein auf Fenster und Fassaden fokussiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Hochdorf (LU), 10 Niederlassungen in allen Landesteilen und einer führenden Marktstellung in der Schweiz. Es bietet seinen Kunden ein integriertes Angebot an Fenstern und Türen mit einem umfassenden Service und Dienstleistungen im Bereich von Gebäudehüllen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz der Familie Bachmann und entstand vor über 120 Jahren aus der gleichnamigen Schreinerei. Heute beschäftigt 4B mehr als 600 Mitarbeitende und erzielt einen Umsatz von rund 170 Millionen Franken.