Kondenswasser

Als Kondenswasser bezeichnet man das Wasser, das sich an einer kühlen Oberfläche niederschlägt. Die Entstehung von Kondenswasser steht im Zusammenhang mit der Raulufttemperatur und der Luftfeuchte. Bei 20 °C und einer relativen Luftfeuchte von 60% trägt die Luft noch 10,44 gr/m3 Wasser. Kommt diese Raumluft nun in Berührung mit einem Gegenstand der eine Oberflächentemperatur von 11 °C hat, kann die Luft an dieser Stelle das Wasser nicht mehr tragen, da der Wasseranteil bei dieser Temperatur mehr als 100% ist.